LongRange

Aus Arduino Hannover
Wechseln zu: Navigation, Suche

Long Range Radio

Generelles zum Long Range Radio

Bei Wikipedia findet man zum Thema LoRaWan eine detaillierte Beschreibung der Standardisierten LoRa Technik mit dieser Einleitung:

Long Range Wide Area Network (LoRaWAN) ist ein Low-Power-Wireless-Netzwerkprotokoll, das für Kommunikation im Internet der Dinge (IoT) entwickelt wurde. Die LoRaWAN-Spezifikation wird von der LoRa Alliance festgelegt, ist frei verfügbar und nutzt die proprietäre Chirp Spread Spectrum Modulationstechnik „LoRa“ der Semtech Corporation. Sie ist asymmetrisch auf Energieeffizienz der IoT-Geräte ausgerichtet und erreicht hierbei hohe Reichweiten (>10 km) für die Uplink-Kommunikation, also das Senden vom IoT-Gerät an das Netz. Die Datenübertragungsrate rangiert zwischen 292 Bit/s und 50 Kilobit/s. Verschiedene Betriebsabstufungen bis hin zu einer quasi-kontinuierlichen Downlink-Kommunikation sind möglich, wobei letzteres auf Kosten der Energieeffizienz geht.

Weiter kann man dort lesen:

Die Reichweiten erstrecken sich von 2 km (Stadtgebiet) über 15 km (Vororte) bis zu 40 km (ländliche Gebiete). Ein weiterer großer Vorteil ist die Durchdringung von Gebäuden, da hier auch zu einem gewissen Grad unterirdische Räumlichkeiten versorgt werden können. Der Stromverbrauch von Endgeräten beträgt rund 10 mA und 100 nA im Ruhemodus. Das ermöglicht je nach Anwendungsfall eine Batterielebensdauer von 2 bis 15 Jahren. Die Kommunikation zwischen den Endgeräten und den Gateways erfolgt auf verschiedenen Frequenzkanälen mit unterschiedlichen Datenraten. Diese liegen zwischen 0,3 kbit/s und 50 kbit/s.

Wie auch bei Wikipedia zu lesen ist, ist das "reine" LoRaWan, wie es von der LoRa Alliance propagiert wird nur für eine sternförmige Kommunikation ausgelegt. Viele Endgeräte (clients) senden zum nächsten Gateway. Das Gateway sendet dann die Daten direkt zum angesprochenem Endgerät oder zur weiteren Verarbeitung in das Internet. Für diese Kommunikation werden die Endgeräte mit preiswerten, einkanaligen und energiesparenden Sendern ausgerüstet. Die in der Regel mit dem Stromnetz und dem Internet verbundenen Gateways bauen dagegen auf einen leistungsfähigeren 8 kanaligen Chip auf. Für uns Hobbyanwender stehen Endgeräteplatinen für ca. 6 Euro und Gatewayplatinen für ca. 150 Euro zur Verfügung.

Angesichts der eingeschränkten Topologie und der Gatewaykosten würden wohl die meisten Hobbybastler hier das Thema LoRa fallen lassen. Aber zum Glück gibt es ja findige MAKER, die Vorgegebenes nicht einfach hin nehmen und durch Hinzufügen eigener Ideen Neues entstehen lassen!


 !! Artikel befindet sich im Entstehen !!



Hier entsteht eine Dokumentation zum Thema Long Range Radio Telemetrie für das 868 MHz Frequenzband.

Niemand ist so intelligent wie alle zusammen! Jeder der etwas interressantes gefunden hat, kann es hier beisteuern - einfach mailden.